Orthomolekulare Ernährungsmedizin – beste Qualität für Ihre Gesundheit
Mikronährstoffe im Alter

Mikronährstoffe im Alter

13. April 2016 | Vitalstoffe im Alter

Weniger essen und gleichzeitig mehr Vitalstoffe aufnehmen? Wie soll das gehen? Denn auch im Alter wollen wir alle noch möglichst viel erreichen und leisten können – vor allem aber gesund bleiben, um Leistungsfähigkeit, Wohlbefinden und Lebensqualität so lange wie möglich zu erhalten.

Hierzu ist neben einer entsprechenden Lebensführung und einer genussvollen und ausgewogenen Ernährung auch eine ausreichende und vor allem umfassende Versorgung mit Mikronährstoffen wichtig. Da unser Körper die meisten Mikronährstoffe aber nicht selbst herstellen und speichern kann, müssen diese täglich mit der Nahrung zugeführt werden. Basis sollte immer eine gesunde und ausgewogene Mischkost sein. Vollwertig essen und trinken bedeutet auch im Alter, über geeignete Lebensmittel möglichst alle Nährstoffe in den richtigen Mengen aufzunehmen.

Eine gute und möglichst komplette Versorgung mit lebensnotwendigen Mikronährstoffen im Alter ist aber aus 2 Gründen nicht immer ganz so einfach:
  1. Mit zunehmendem Alter verwertet der Organismus Vitalstoffe schlechter. Die täglich aufzunehmende Menge an Mikronährstoffen sollte daher höher sein als bei Jüngeren.
  2. Gleichzeitig haben ältere Menschen in der Regel einen verringerten Kalorienbedarf und nehmen daher auch weniger Nahrung zu sich.

Ein erhöhter Vitalstoffbedarf soll also mit weniger Nahrung gedeckt werden. Ein Problem, das auf Dauer und selbst mit viel Disziplin ohne zusätzliche Hilfe nicht ganz so einfach zu lösen ist.

Hier setzt proSan 60+ an. Die speziell für Menschen über 60 entwickelte Nahrungsergänzung will und kann eine gesunde Ernährung nicht ersetzen. Als tägliche Nahrungsergänzung trägt proSan 60+ aber dazu bei, den notwendigen Tagesbedarf an Mikronährstoffen auch im Alter zu decken bzw. sicherzustellen.

Der Mensch braucht mehr als nur Vitamine und Mineralstoffe

Hierzu gehören aber nicht nur Vitamine, Mineralien und Spurenelemente, sondern auch eine hinreichende Versorgung mit weiteren Mikronährstoffen wie Omega-3-Fettsäuren, Sekundären Pflanzenstoffen und Aminosäuren.

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfiehlt deshalb:
  1. ein- bis zweimal in der Woche Fisch zu essen um genügend Omega-3-Fettsäuren aufzunehmen. Das in proSan 60+ verwendete Fischöl ist molekulardestilliert und somit besonders schadstoffarm.
  2. einen hohen Verzehr von Obst und Gemüse sowie weiterer pflanzlicher Lebensmittel, um eine gute Versorgung mit Sekundären Pflanzenstoffen sicherzustellen. Die Ergebnisse der neuen Studien bestärken bisherige Einschätzungen, dass Sekundäre Pflanzenstoffe bzw. pflanzliche Lebensmittel das Risiko für die Entstehung verschiedener Krankheiten senken können (DGE 2008).

Aminosäuren sind die Grundlage aller Lebensvorgänge und unentbehrlich für fast alle Stoffwechselvorgänge. Sie werden beispielsweise benötigt zur Zellerneuerung und –reparatur oder als Baustoffe für neue Immunzellen. Sie haben für die Ernährung des Menschen eine fundamentale Bedeutung. Das Altern des Menschen findet z.B. auch im Bereich der aus Aminosäuren bestehenden Eiweiße statt. Ein Mangel kann auf Dauer negative Folgen für den Körper und die Gesundheit haben (z.B. eine erhöhte Anfälligkeit für Infekte, Leistungsabfall, Gelenkbeschwerden oder Defizite beim Muskelaufbau).

proSan 60+ wird nach höchsten Qualitätsstandards in Deutschland hergestellt.

Zugehörige Produkte

proSan 60+

39,21 €*